Kostenloser Versand ab € 58,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
Geld-Zurück-Garantie
Service-Hotline +49 (0) 6021 62998-100

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

K-Active Europe GmbH


§ 1  Vertragspartner, Anwendungsbereich
(1) Vertragspartner im Rahmen der folgenden, für sämtliche Vertragsbeziehungen geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden als „AGB“ bezeichnet) sind die K-Active Europe GmbH (im Folgenden als „K-Active“ bezeichnet), Krommenthaler Straße 38, DE 97859 Wiesthal und der Kunde. Weitere Informationen zu den Kommunikationsdaten und der gesetzlichen Vertretung von K-Active finden Sie in der Anbieterkennzeichnung (Impressum).
(2) Alle Lieferungen und Leistungen, die K-Active für Kunden erbringt, erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Der jeweils gültige Stand der AGB kann der Internetpräsenz von K-Active unter http://agb.k-active.com entnommen werden.
(3) Diese AGB kommen sowohl im Geschäftsverkehr mit Verbrauchern als auch mit Unternehmern zur Anwendung. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB). Unternehmer ist eine natürlich oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB).
(4) Diese AGB gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als K-Active durch einen zur Geschäftsführung berechtigten Vertreter (Geschäftsführer, Prokurist oder Handlungsbevollmächtigter) ihrer Geltung ausdrücklich zugestimmt hat. Dieses Zustimmungserfordernis gilt in jedem Fall, beispielsweise auch dann, wenn K-Active in Kenntnis der allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden die Lieferung an diesen vorbehaltlos ausführt. Sämtliche Kommunikation zwischen K-Active und dem Kunden findet je nach Aufenthaltsort des Kunden in deutscher oder englischer Sprache statt. Schriftverkehr und Korrespondenz mit dem Kunden (z.B. die Übersendung von Auftragsbestätigungen und Rechnungen) erfolgt ausschließlich elektronisch per E-Mail.
(5) Im Einzelfall getroffene, individuelle Vereinbarungen mit dem Kunden (einschließlich Nebenabreden, Ergänzungen und Änderungen) haben in jedem Fall Vorrang vor diesen AGB. Für den Inhalt derartiger Individualvereinbarungen ist ein schriftlicher Vertrag bzw. die schriftliche Bestätigung von K-Active maßgebend.
(6) Hinweise auf die Geltung gesetzlicher Vorschriften haben nur klarstellende Bedeutung. Auch ohne eine derartige Klarstellung gelten daher die gesetzlichen Vorschriften, soweit sie in diesen AGB nicht unmittelbar abgeändert oder ausdrücklich ausgeschlossen werden.

§ 2  Vertragsschluss, Besonderheiten bei Bestellung über den OnlineShop
(1) Die Angebote von K-Active auf deren Internetseiten stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, bei K-Active Waren zu bestellen. Ein rechtsverbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages mit dem Kunden ist damit nicht verbunden. Gleiches gilt für Preislisten, die K-Active seinen Angeboten außerhalb des OnlineShops per Telefax oder E-Mail beifügt.
(2) Durch die Bestellung der gewünschten Waren, durch schriftliche Bestellung via Bestellformular oder sonstigen Faxauftrag (vorausgesetzt diese enthalten alle erforderlichen Angaben) oder via OnlineShop gibt zunächst der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Telefonische Bestellungen können aus organisatorischen Gründen nicht entgegen genommen werden. Das Angebot ist für den Kunden spätestens verbindlich, wenn es die jeweilige Schnittstelle zu K-Active passiert hat. Mit Absendung der Bestellung an K-Active versichert der Kunde, unbeschränkt geschäftsfähig zu sein. K-Active ist nicht verpflichtet das Angebot des Kunden anzunehmen. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung des Kunden stellt noch keine Annahme des Angebotes des Kunden dar.
(3) Für Bestellungen über den OnlineShop gelten nachfolgende Besonderheiten, insbesondere zum Bestellablauf (technische Schritte, die zu einem Vertragsschluss führen), zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses, zur Vertragssprache und zu Möglichkeiten des Kunden, Bestellangaben während des Bestellvorgangs zu korrigieren:
a. Der Kunde kann den OnlineShop von K-Active nutzen und Waren bestellen, indem er sich zunächst registriert und ein Kundenkonto anlegt. Hiernach kann er unter Angabe von Name und Adresse, Rechnungs- und Lieferanschrift sowie E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und Telefonnummer nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen dieses Absatzes Waren bestellen.
b. Der Kunde kann aus dem Produktangebot von K-Active Waren auswählen und diese durch Anklicken der jeweiligen Ware und Betätigen der Schaltfläche „In den Warenkorb“ in einem virtuellen Warenkorb sammeln. Dieser wird im OnlineShop von K-Active jederzeit auf der rechten Seite des Browsers angezeigt. Um in dem Warenkorb befindliche Waren zu löschen, muss der Kunde entweder auf das Minus-Symbol neben dem Preis der Ware oder auf das X-Symbol klicken. Um die Menge der Ware zu erhöhen, muss er auf das Plus-Symbol klicken. Für die finale Bestellung der im Warenkorb gesammelten Produkte muss der Kunde schließlich folgende technische Schritte im OnlineShop durchlaufen:
•    Klick auf Schaltfläche „zur Kasse“ im eingeblendeten Warenkorb
•    Angabe der Rechnungsadresse (Bestätigung mit Klick auf „Weiter“)
•    Angabe der Lieferadresse (Bestätigung mit Klick auf „Weiter“)
•    Angabe der Versandart (Auswahl und Bestätigung mit Klick auf „Weiter“)
•    Bestätigung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und des Widerrufsrechts für Verbraucher (Anhaken Checkbox und Klick auf „Weiter“)
•    Prüfen und ggf. Korrektur der angegebenen Bestelldaten auf Übersichtsseite „Ihre Bestellung auf einem Blick“, vorherige Bestellschritte sind verlinkt am oberen Rand und können für Korrekturen aufgerufen werden
•    Abschluss der Bestellung mit Klick auf Schaltfläche „Zahlungspflichtig bestellen“
c. Schnell-Einkauf: Alternativ zum normalen Bestellprozess im OnlineShop kann der Kunde die Option „Schnell-Einkauf“ wählen. Hierzu kann der Kunde über sein Kundenkonto die gewünschten Bestellvorgaben (Rechnungsadresse, Lieferadresse, Zahlungsmodalität und Versandart) vorab definieren und sofort mit einem Klick auf die Bestellübersichtsseite gelangen. Auch bei dieser Option ist, um Korrekturen vorzunehmen, ein jederzeitiges Rückspringen auf am oberen Rand verlinkte Checkout-Schritte möglich.
d. Der Vertragstext wir von K-Active nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Der Kunde kann die Bestelldaten aber unmittelbar vor dem Abschicken des Bestellformulars über die Funktionen seines Browsers speichern oder ausdrucken und erhält nach der Bestellung eine E-Mail, in welcher seine Bestellung nochmals aufgeführt wird.
e. K-Active versendet nach Aufgabe der Bestellung durch den Kunden eine automatisierte Empfangsbestätigung an die E-Mail-Adresse des Kunden, die den Eingang der Bestellung bei K-Active bestätigt und in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird. Am Ende der Bestätigungsmail wird der Kunde über sein Widerrufsrecht belehrt und hingewiesen. Die Empfangsbestätigung stellt keine Annahme des Antrags des Kunden auf Abschluss eines Kaufvertrages dar; der Kaufvertrag kommt mit der Empfangsbestätigung daher nicht zustande. Zudem stellt die Empfangsbestätigung keine Bestätigung der Lieferbarkeit der bestellten Ware dar. Für das Zustandekommen des Kaufvertrages gilt § 2 Abs. 5.
(4) Sollte die Auftragsbestätigung oder eine sonstige rechtsverbindliche Erklärung von K-Active Schreib- oder Druckfehler beinhalten oder sollten der Preisfestlegung Übermittlungsfehler zugrunde liegen, ist K-Active berechtigt, die Erklärung wegen Irrtums anzufechten, wobei K-Active die Beweislast bzgl. des Irrtums obliegt. Evtl. erhaltene Zahlungen werden in diesem Falle unverzüglich erstattet.
(5) K-Active ist berechtigt, das Kaufangebot des Kunden mit Zusendung einer Auftragsbestätigung (bei Bestellung nicht über den OnlineShop) oder Zusendung einer Rechnung anzunehmen. Mit dieser Annahmeerklärung durch K-Active kommt ein Kaufvertrag mit dem Kunden über die bestellte Ware zustande. Die Auftragsbestätigung bzw. der Rechnungsversand erfolgt durch Übermittlung einer E-Mail. Sofern die Bestellung vom Nachweis einer besonderen beruflichen Qualifikation abhängig ist und der Nachweis nicht innerhalb einer Frist von sieben Tagen erbracht wird, ist K-Active berechtigt, die Bestellung des Kunden zu stornieren.
(6) Mit Zustandekommen des Vertrages stimmt der Kunde auch der Formularübermittlung wie z. B. Rechnungen via E-Mail zu. Gegenüber Verbrauchern gilt dies nur, sofern K-Active auf diese Rechtsfolge gesondert z. B. im OnlineShop oder in der individuellen Kommunikation mit dem Kunden hingewiesen hat. In Ausnahmefällen kann auch eine Printversion übermittelt werden. K-Active behält sich das Recht vor, hierfür eine Bearbeitungsgebühr  gem. aktuell gültigem Preis- und Leistungsverzeichnis in Rechnung zu stellen.
(7) Für den Bestellvorgang über den OnlineShop oder über ein anderes in § 2 Absatz 2 genanntes Kommunikationsmittel und den Vertragsschluss steht als Sprache Deutsch zur Verfügung.

§ 3  Preise
(1) Alle genannten Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer ohne Kosten von Verpackung und Versand zum Zeitpunkt der Bestellung.
(2) Alle genannten Preise, auch für Verpackung und Versand, gelten nur innerhalb Deutschland, Österreich, Niederlande und Dänemark und nur zum Zeitpunkt der Bestellung. Mit Aktualisierung der Internet-Seiten von K-Active werden alle vorherigen Preise und sonstige Angaben über Waren ungültig. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung.
(3) Für Verpackung und Versand (Versandkosten) der Lieferung/en innerhalb Deutschland, Österreich, Niederlande und Dänemark werden die Kosten gesondert berechnet. Die Höhe der Verpackungs- und Versand-/Logistikkosten sind im Abschnitt Versandbedingungen zusammengefasst. Der Versand ist derzeit ausschließlich innerhalb Deutschland, Österreich, Niederlande und Dänemark möglich.
(4) Bei Bestellung per Nachnahme werden zusätzlich separate Verwaltungs- und Abwicklungsgebühren erhoben. Nähere Informationen zur Höhe der Gebühren erhalten Sie einzeln aufgeführt in den Zahlungsbedingungen. Diese sind bei Faxbestellungen außerhalb des OnlineShops den AGB beigefügt.
(5) Auf Nachweis werden für das "Medizinische Personal" (Ärzte, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Osteopathen und weitere im medizinischen Bereich tätige Berufe) Sonderpreise gewährt. In diesem Falle erfolgt die Angabe zuzüglich Umsatzsteuer. Gleiches gilt für Großhändler/Händler außerhalb Deutschland, Österreich, Niederlande und Dänemark.


§ 4  Zahlungsbedingungen
(1) Zahlungen können per Banküberweisung im Voraus (Vorkasse), SEPA-Lastschrift oder Nachnahme erfolgen. Im OnlineShop stehen zusätzlich Sofortüberweisung und PayPal zur Verfügung. K-Active behält sich das Recht vor, bestimmte Zahlungsbedingungen auszuschließen.
(2) Sofern eine Bestellung mit Zahlungsbedingung „Banküberweisung im Voraus“ vereinbart und die Zahlung nicht binnen sieben Tagen erbracht wurde, behält sich
K-Active das Recht vor, die Bestellung zu stornieren.
(3) Der auf der Rechnung ausgewiesene Zahlungsbetrag ist in voller Höhe (ohne Abzug) und in vollem Umfang an K-Active zu entrichten, unabhängig von der Zahlungsweise. Abzüge von Transaktionsgebühren und ähnliches, die beispielsweise bei Begleichung durch internationale Banken entstehen, werden von K-Active nicht akzeptiert.
(4) Im Falle eines Zahlungsverzugs ist K-Active berechtigt, den Kaufpreis zum jeweils geltenden gesetzlichen Verzugszinssatz zu verzinsen (vgl. § 288 BGB). K-Active behält sich die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens vor. Gegenüber Kaufleuten im Sinne des Handelsgesetzbuches (HGB) bleibt der Anspruch auf den kaufmännischen Fälligkeitszins (§ 353 HGB) unberührt. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter der Rubrik Zahlungsbedingungen. Bei Online- und Faxbestellungen sind die Zahlungsbedingungen diesen AGB beigefügt.

§ 5  Widerrufsrecht
Kunden, die Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, wird gem. nachfolgender Bestimmungen ein 14-tägiges Widerrufsrecht eingeräumt.

(1) Widerrufsrecht
Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein vom Kunden benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat.
Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde K-Active (K-Active Europe GmbH, Frohnradstraße 2, 63768 Hösbach, Telefon: +49 (0) 6021/62998 100, Fax: +49 (0) 6021/62998 999, E-Mail: widerruf@k-active.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Er kann dafür das der Widerrufsbelehrung beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Klarnas Zahlungsoptionen

In Zusammenarbeit mit Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden, bieten wir die folgenden Zahlungsoptionen an. Die Zahlung erfolgt jeweils an Klarna:

  • Rechnung: Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tagen ab Versand der Ware. Die Rechnungsbedingungen finden Sie hier für Deutschland und hier für Österreich.
  • Ratenkauf: Mit dem Finanzierungsservice von Klarna können Sie Ihren Einkauf flexibel in monatlichen Raten von mindestens 1/24 des Gesamtbetrages (mindestens jedoch 6,95 EUR) oder unter den sonst in der Kasse angegebenen Bedingungen bezahlen. Die Ratenzahlung ist jeweils zum Ende des Monats nach Übersendung einer Monatsrechnung durch Klarna fällig. Weitere Informationen zum Ratenkauf einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der europäischen Standardinformationen für Verbraucherkredite finden Sie hier für Deutschland und hier für Österreich.
  • Sofortüberweisung: Die Belastung Ihres Kontos erfolgt unmittelbar nach Abgabe der Bestellung.

Die Nutzung der Zahlungsarten Rechnung, Ratenkauf und Lastschrift setzt eine positive Bonitätsprüfung voraus. Weitere Informationen und Klarnas Nutzerbedingungen finden Sie hier für Deutschland und hier für Österreich. Allgemeine Informationen zu Klarna erhalten Sie hier. Ihre personenbezogenen Daten werden von Klarna in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas Datenschutzbestimmungen in Deutschland und Österreich behandelt.


(2) Widerrufsfolgen
Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, hat K-Active ihm alle Zahlungen, die K-Active von ihm erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von K-Active angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages durch den Kunden bei K-Active eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet K-Active dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. K-Active kann die Rückzahlung verweigern, bis K-Active die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er K-Active über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtet, an K-Active zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§ 6  Lieferbedingungen
(1) Die Lieferung erfolgt durch Sendung ab Lager an die vom Kunden mitgeteilte Lieferadresse innerhalb Deutschland, Österreich, Niederlande und Dänemark.
(2) Soweit der Kunde Banküberweisung im Voraus wählt, wird die Ware bei Vertragsannahme für den Kunden reserviert, aber erst nach Eingang des Geldbetrages auf dem Konto von K-Active versandt. Der Kunde wird daher gebeten, dies bei seiner Bestellung zu berücksichtigen und die vereinbarte Vorkasse rechtzeitig zur Anweisung zu bringen.
(3) Soweit der Kunde Banküberweisung im Voraus wählt und der Geldbetrag nicht binnen sieben Werktagen auf dem Konto von K-Active gutgeschrieben ist, kann K-Active von dem Vertrag zurücktreten. Soweit K-Active an dem Vertrag festhält, gelten die im Zeitpunkt der Bestellung genannten Lieferfristen nicht mehr. Vielmehr tritt anstelle des ursprünglich angegeben Lieferzeitpunktes derjenige, der zum Zeitpunkt des Geldeinganges bei K-Active im OnlineShop für das Produkt ausgewiesen wird.
(4) Die Verfügbarkeit der Waren ergibt sich aus dem elektronischen Katalog oder dem jeweiligen Angebot im OnlineShop von K-Active. Die Lieferzeit beträgt, wenn nicht anders im Bestellprozess oder dem jeweiligen Angebot angezeigt, 4-6 Werktage.
(5) Jede Lieferung steht unter dem Vorbehalt, dass K-Active selbst rechtzeitig und ordnungsgemäß beliefert wird; insofern gilt Folgendes: Die Lieferungen erfolgen stets solange der Vorrat reicht. Sollte ein vom Kunden bestelltes Produkt wider Erwarten trotz rechtzeitiger Disposition aus von K-Active nicht zu vertretenden Gründen nicht verfügbar sein, wird K-Active dem Kunden anstatt des bestellten Produkts ein in Qualität und Preis gleichwertiges Produkt anbieten, zu dessen Abnahme dieser nicht verpflichtet ist oder vom Vertrag zurücktreten. Hierbei wird K-Active den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und dem Kunden im Falle des Rücktritts etwa bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstatten.
(6) Die Lieferung erfolgt gegen eine Versand- und evtl. Verpackungskostenpauschale (siehe § 3 Abs. 2), deren genauer Betrag bei jeder Lieferung gesondert ausgezeichnet ist.
(7) Handelt es sich um einen Verbrauchsgüterkauf, trägt die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung bis zur Übergabe der Ware an den Kunden durch die für den Versand beauftragte Transportperson K-Active. Ansonsten erfolgen Lieferung und Versand stets auf Gefahr und Kosten des Kunden.
(8) Ergänzend gelten die Versand- und Lieferbedingungen. Diese sind bei Faxbestellungen außerhalb des OnlineShops den AGB beigefügt.

§ 7  Transportschäden
Werden Produkte und Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, wird der Kunde gebeten, diese bitte sofort beim Zulieferer zu reklamieren und mit K-Active Kontakt aufzunehmen. Die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche des Kunden bleiben unberührt.
Der Kontakt ist zu richten an: reklamation@k-active.com

§ 8  Eigentumsvorbehalt
(1) Die bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von K-Active. Dies gilt für Geschäfte mit Verbrauchern und Unternehmern gleichermaßen.
(2) In laufender Geschäftsbeziehung mit dem Kunden, der Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuchs ist, behält sich abweichend von § 8 Abs. 1 K-Active das Eigentum an den bestellten Waren bis zur vollständigen Bezahlung aller gegenwärtigen und künftigen Forderungen von K-Active aus dem Kaufvertrag und aus der laufenden Geschäftsbeziehung mit dem Kunden vor (Kontokorrentvorbehalt).
    Die unter Eigentumsvorbehalt stehenden Waren dürfen in diesem Fall vor vollständiger Bezahlung der gesicherten Forderungen weder an Dritte verpfändet, noch zur Sicherheit übereignet werden. Der Kunde hat K-Active unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn und soweit Zugriffe Dritter auf die K-Active gehörenden Waren erfolgen.
(3) Sofern mit dem Kunden nicht anderweitig vereinbart, ist vor Eigentumsübergang eine Weiterveräußerung, Vermietung, Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung, sonstige Verfügung oder Umgestaltung durch den Kunden ohne ausdrückliche Einwilligung von K-Active nicht zulässig.

§ 9  Gewährleistung
(1) Die Ansprüche des Kunden gegen K-Active bei Mängeln richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen innerhalb der gesetzlichen Fristen (§§ 434 ff. BGB), soweit sich nicht durch nachstehende Regelungen Abweichungen ergeben. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre, es sei denn, K-Active hat einen Mangel der Ware arglistig verschwiegen oder eine Beschaffenheitsgarantie für die Ware übernommen.
(2) Der Kunde hat für den Fall der Geltendmachung eines Mängelanspruches gegen K-Active ein Recht zur Nacherfüllung, d.h. Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer mangelfreien Sache. Die sonstigen Rechte des Kunden aus § 437 BGB bleiben hiervon unberührt. Der K-Active kann die vom Kunden gewählte Art der Nacherfüllung unbeschadet des § 275 Abs. 2 und 3 BGB verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei sind insbesondere der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Kunden zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Kunden beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung; das Recht von K-Active, auch diese unter den Voraussetzungen des Satzes 3 dieses Absatzes zu verweigern, bleibt unberührt.
(3) Sofern der Käufer kein Verbraucher, sondern Unternehmer ist, steht das Wahlrecht zur Beseitigung des Mangels oder Nachlieferung einer mangelfreien Sache gemäß § 9 Absatz 2 K-Active zu.
(4) Der Kunde wird, wenn er Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches ist, die gekaufte Ware unverzüglich nach der Ablieferung untersuchen (§ 377 HGB). Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die Vollständigkeit der Ware sowie der jeweiligen Funktionsfähigkeit. Mängel, die hierbei festgestellt werden oder ohne weiteres feststellbar sind, müssen K-Active unverzüglich mitgeteilt werden. Beizufügen ist eine detaillierte Mängelbeschreibung. Unterlässt der Kunde die Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war.
(5) Mängel der Waren, die im Rahmen der ordnungsgemäßen Untersuchung gem. § 9 Absatz 4 nicht feststellbar sind, müssen K-Active unverzüglich nach deren Entdeckung mitgeteilt werden, wenn der Kunde Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches ist; anderenfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt.
(6) Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Kunden, bei Aufstellung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen K-Active. Die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit bestimmt sich insbesondere nach den Angaben des Herstellers in einer dem Kunden überlassenen Gebrauchs- oder Betriebsanleitung zur bestellten Ware.
(7) Bei Kauf einer gebrauchten Sache verjähren die Ansprüche des Kunden bei Mängeln mit Ablauf von einem Jahr ab Erhalt der Ware, es sei denn, es handelt sich um Ansprüche, für die sich die Haftung nach § 11 nicht ausschließen lässt.
(8) Ist der Kunde Unternehmer und erfolgt die bestellte Leistung für seinen Gewerbebetrieb, so verjähren seine Ansprüche bei Mängeln mit Ablauf von einem Jahr ab Erhalt der Ware, es sei denn, es handelt sich um Ansprüche, für die sich die Haftung nach § 11 nicht ausschließen lässt.

§ 10  Softwareprodukte
(1) Beim Kauf eines Softwareprodukts erwirbt der Kunde einen Datenträger (CD-ROM, Diskette, USB-Stick, etc.), die zugehörige Dokumentation – sofern diese vom jeweiligen Hersteller zur Verfügung gestellt wird – und eine Lizenz zur Nutzung dieses Softwareprodukts gemäß den Lizenzbestimmungen des jeweiligen Herstellers.
(2) Der Kunde erkennt diese Lizenzbestimmungen mit der erstmaligen Nutzung des Softwarepakets an. Die Softwareprodukte bleiben geistiges Eigentum des Lizenzgebers. Alle von K-Active im OnlineShop oder den Internet-Seiten genannten Warenbezeichnungen, Markennamen und Logos gehören den Herstellerfirmen der angebotenen Waren. Bei der Verwertung von gelieferten Waren sind Schutzrechte zu beachten, die Dritten zustehen.
(3) Es gelten ergänzend die Lizenzbestimmungen des jeweiligen Softwareherstellers über Ansprüche wegen Mängeln.
(4) Dem Kunden obliegt es, sich vor Datenverlust angemessen zu schützen. Da die Neuinstallation von Software, aber auch die Veränderung der installierten Software das Risiko eines Datenverlusts mit sich bringt, obliegt es dem Kunden, vor Neuinstallation oder Veränderung der installierten Software durch eine umfassende Datensicherung Vorsorge gegen Datenverlust zu treffen.


§ 11  Haftung
(1) Für eine Haftung von K-Active auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.
(2) K-Active haftet unbeschränkt bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Für einfache Fahrlässigkeit haftet K-Active nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht).
(3) Sofern K-Active gemäß vorstehendem Absatz für einfache Fahrlässigkeit haftet, ist die Haftung auf den Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen K-Active nach den bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise rechnen musste.
(4) Diese Haftungsausschlüsse und -begrenzungen gelten nicht, sofern K-Active eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen hat oder den Mangel der Ware arglistig verschwiegen hat. K-Active haftet ferner unbeschränkt für Schäden, die nach dem Produkthaftungsgesetz zu ersetzen sind und für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit.
(5) Diese Haftungsausschlüsse und -begrenzungen gelten auch zugunsten der Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von K-Active sowie zugunsten sonstiger Dritter, deren sich K-Active zur Vertragserfüllung bedient.
(6) Die gesetzlichen Regelungen, die K-Active wegen bestimmter Handlungen oder Unterlassungen einer Haftung ohne Verschulden unterwerfen, werden von den vorstehenden Haftungsausschlüssen und -begrenzungen nicht berührt.


§ 12  Aufrechnungsverbot
(1) Der Kunde ist nicht berechtigt, mit eigenen Ansprüchen gegen Zahlungsansprüche von K-Active aufzurechnen, es sei denn, die Forderungen des Kunden sind unstreitig oder rechtskräftig festgestellt.
(2) Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungsansprüchen von K-Active Rechte auf Zurückbehaltung – auch aus Mangelrügen – entgegenzuhalten, es sei denn, sie resultieren aus demselben Vertragsverhältnis.


§ 13  Datenschutz
Die Datenverarbeitung erfolgt nach Maßgabe des geltenden Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Telemediengesetz (TMG). Im Übrigen wird auf die Hinweise der Datenschutzerklärung von K-Active (http://datenschutz.k-active.com) verwiesen. In allen Fragen und Angelegenheiten rund um das Thema "Datenschutz" steht Ihnen K-Active unter datenschutz@k-active.com zur Verfügung.


§ 14  Salvatorische Klausel, Gerichtsstand
(1) Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Sofern die Vertragspartner Unternehmer sind, verpflichten sich diese für einen solchen Fall, die unwirksame Bestimmung durch eine Regelung zu ersetzen, die der unwirksamen Bestimmung von ihrem wirtschaftlichen Sinn und Zweck am nächsten kommt.
(2) Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Würzburg ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar resultierenden Streitigkeiten. Gleiches gilt, wenn ein Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, ein Kunde nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in das Ausland verlegt hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.


§ 15  Geltendes Recht
Für den Abschluss und die Abwicklung sämtlicher Verträge gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Ist der Kunde Verbraucher, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

Stand: 13.06.2014 V6

 

Zuletzt angesehen
Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren